Curriculum

Curriculumsübersicht

E-Mail Drucken

Für den theoretischen Ausbildungsteil sind vier Semester vorgesehen. Die Abschlussprüfung erfolgt im daran anschließenden Prüfungssemester.
Ein weiteres Prüfungssemester ist nicht vorgesehen. Die Belegung zusätzlicher Semester für die Absolvierung ausständiger Lehrveranstaltungen ist kostenpflichtig und nur dann möglich, wenn ein nachfolgender Lehrgang zustande kommt.

Die Zusammenstellung der Lehrveranstaltungen erfolgt durch die Lehrgangsleitung und wird den Studierenden am Anfang jeden Semesters mitgeteilt. Die meisten Lehrveranstaltungen werden vom Lehrgang organisiert, zum Teil wird der Studienplan jedoch durch bestehendes Lehrangebot aus ordentlichen Studien ergänzt. Die Organisation dieser Lehrveranstaltungen erfolgt durch die jeweiligen Institute oder Kliniken. Besonders Studierende, die das Psychotherapeutische Propädeutikum berufsbegleitend absolvieren, werden gebeten, dies bei ihrer Planung zu berücksichtigen.

Den praktischen Ausbildungsteil (Selbsterfahrung, Praktikum, Praktikumssupervision) organisieren sich die Studierenden eigenständig.
Bei Bedarf kann Unterstützung durch das Lehrgangsbüro in Anspruch genommen werden.

 

Detailcurriculum

E-Mail Drucken

Inhalt und Umfang des zu absolvierenden Curriculums entsprechen allen diesbezüglichen Anforderungen des österreichischen Psychotherapiegesetzes (PthG § 3), den relevanten Rechtsgrundlagen des UG 2002, sowie den studienrechtlichen Satzungsbestimmungen der Karl-Franzens-Universität Graz. Insgesamt sind innerhalb von vier Semestern 88 Kontaktstunden (etwas mehr als 1315 Stunden Vortragenden- bzw. Praktikumskontakt) mit einem Arbeitsaufwand von 120 ECTS (3000 Arbeitsstunden) erfolgreich zu absolvieren.

 

Prüfungsfach

Std.

KStd.

ECTS

A.1.

Einführung in die Problemgeschichte und Entwicklung der psychotherapeutischen Schulen

120

8

14

A.2.

Persönlichkeitstheorien

30

2

4

A.3.

Allgemeine Psychologie und Entwicklungspsychologie

60

4

8

A.4.

Rehabilitation und Sonder- und Heilpädagogik

30

2

4

A.5.

Psychologische Diagnostik und Begutachtung

60

4

8

A.6.

Psychosoziale Interventionsformen

60

4

8

B.1.

Einführung in die medizinische Terminologie

30

2

4

B.2.

Psychiatrie, Psychopathologie, Psychosomatik

120

8

14

B.3.

Pharmakologie

45

3

6

B.4.

Erste Hilfe in der psychotherapeutischen Praxis

15

1

2

C.

Forschungs- und Wissenschaftsmethodik

75

5

10

D.

Ethik

30

2

4

E.

Rahmenbedingungen für die Ausübung der Psychotherapie

90

6

11

F.

Praktischer Ausbildungsteil

550

37

22

G.

Zusätzlich gewählte Freifächer (optional)

 

 

 

 

Google Website Translator

Translate this website into:
EnglishFrancaisEspanolItaliano
loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loansloans loans loans loans loans loans loans insurance insurance mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage insurance insurance insurance insurance insuranceinsurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insuranceinsurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance

loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loans loansloans loans loans loans loans loans loans insurance insurance mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage mortgage insurance insurance insurance insurance insuranceinsurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insuranceinsurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance insurance